Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow

Feiern Sie mit uns am Samstag, dem 18.03.2017

Liebe Tagesmütter, liebe Tagesväter, liebe Eltern,

unsere Chance 2017 – wir feiern gemeinsam den

Tag der Kindertagespflege am 18.03.2017

Dieser Aktionstag findet landesweit statt und wurde vom Landesverband Kindertagespflege unter dem Motto „Schau mal rein in die Kindertagespflege“ initiiert.

Gemeinsam mit Ihnen wollen wir auf dem Marktplatz mit einem großen Zelt, einem Infostand, Kaffeebewirtung und buntem Kinderprogramm die Kindertagespflege präsentieren.
Der Aktionstag ist eine tolle Möglichkeit auf die Kindertagespflege aufmerksam zu machen.

10.00 Uhr – 14.00 Uhr auf dem Marktplatz vor dem Rathaus Göppingen

Wir laden Sie herzlich ein, sich am Aktionstag zu beteiligen:

- Wir führen eine Politikerfragerunde mit den Landespolitikern durch; hierzu sammeln wir Ihre Fragen an die Politiker in Bezug auf Ihre Tätigkeit in der Kindertagespflege und bitten einige Tagesmütter die Fragen am Aktionstag den Politikern vorzutragen.
Also überlegen Sie sich, was Sie schon immer fragen wollten und schicken Sie diese Fragen an uns.
- Erstellen Sie ein Plakat, auf welchem Sie sich und Ihr Angebot präsentieren. Hierzu stellen wir Ihnen ein Plakat DIN A2 zur Verfügung, diese werden von uns laminiert
Abgabe: bis 8.3.2017
- Wir möchten gerne möglichst viele verschiedene Muffins anbieten. Unsere Bitte an Sie: Bringen Sie Ihre Lieblingsmuffins (süß oder salzig) mit Rezept vorbei.
- Wir freuen uns auch über Ihre Unterstützung am Kaffeestand, Infostand, bei der Kinderbetreuung.
Falls Sie noch weitere Ideen haben, nähere Infos möchten und/oder schon wissen, wie Sie sich einbringen möchten, melden Sie sich bei uns.
Wir freuen uns auf alle Rückmeldungen von Ihnen.

Herzliche Grüße

Ihr Tagesmütterverein

Ihre Ansprechpartnerin:

Sonja Elineau
Dipl.-Pädagogin

Tagesmütter Göppingen e.V.
Ziegelstr. 35
73033 Göppingen
Tel: 07161/96331-17
Fax: 07161/96331-22
elineau@tmv-gp.de
www.tmv-gp.de




Göppinger Tageseltern sind Vorreiter

Mit dem Zertifikat ausgezeichnete Tagesmütter. Der Göppinger Verein hat an einem Pilotprojekt des Landesverbands für Kindertagespflege mit Unterstützung der Robert-Bosch-Stiftung teilgenommen.
Dass Kindererziehung nicht immer leicht ist, diesen Eindruck teilen wohl die meisten Eltern, Erzieher und Lehrer – und das ganz besonders im Falle von Konflikten und Meinungsverschiedenheiten zwischen den Kulturen. Eine neue Herausforderung, mit der auch viele Tageseltern konfrontiert sind.
Um diesem in letzter Zeit immer öfter auftretenden Fall konstruktiv zu begegnen, hat der Landesverband für Kindertagespflege gemeinsam mit der unterstützenden Robert-Bosch-Stiftung das Projekt „Chancengleich – kulturelle Vielfalt als Ressource in frühkindlichen Bildungsprozessen“ ins Leben gerufen. Das Ziel des Qualifizierungsprogrammes besteht darin, Tageseltern in verschiedenen Bereichen im interkulturellen Umgang zu schulen und für die Arbeit mit Kindern anderer Kulturen zu sensibilisieren.
Die zwölf Göppinger Projektteilnehmer sind jetzt bei einer Feier mit einem Zertifikat für die interkulturelle Weiterbildung ausgezeichnet worden.„Die Idee dahinter ist, die interkulturelle Kompetenz der Tageseltern sichtbar zu machen“, erklärte Bettina Bechtold-Schroff, Geschäftsstellenleiterin beim Tagesmütterverein Göppingen. Der Bedarf sei groß: So gebe es im Kreis Göppingen beispielsweise Tageseltern, die ausschließlich Kinder mit Fluchterfahrung oder Kindergruppen mit Kindern aus bis zu fünf verschiedenen Nationalitäten betreuten.
Auch deshalb war der Göppinger Verein bereits zu Beginn der Projektphase einer der beiden Modellstandorte: Tageseltern wurden hier in verschiedenen Modulen zu interkulturellen Aspekten frühkindlicher Bildung und Begegnung unterrichtet.
Trotz des neuen und unbekannten Programms fanden sich im ganzen Kreis auf Anhieb zwölf Tageseltern, die sich dem Pilotprojekt stellten. Unter der Anleitung von Monika Banschbach durchliefen sie die Qualifizierungsmodule: „Das ist ein großer Zugewinn für die Qualität der Arbeit der Tageseltern und ein neues Qualitätsmerkmal in der Kindertagespflege“, zeigte sich Banschbach überzeugt von der Projektkonzeption. Ihren Eindruck teilten auch die engagierten Tagesmütter. Um den Nutzen des Projektes zu erfassen, hat der Landesverband das Pilotprojekt umfassend bewertet.
Die meisten Tageseltern, die teilgenommen haben, stellten ihrer Weiterqualifizierung ein sehr gutes Zeugnis aus und zeigten sich ebenso überzeugt von der Notwendigkeit des Kurses wie auch von seiner Wirksamkeit. Als wichtig erachteten die Teilnehmer dabei vor allem Inhalte wie die Auseinandersetzung mit der eigenen sozialen Identität, den Umgang mit eigenen und fremden Vorurteilen sowie das Kennenlernen kulturbedingter Einflüsse oder fremder gesellschaftlicher Wertesystem.
Denn, so die Erkenntnis, all dies wirkte sich auf die Entwicklung der Kinder aus und prägten deren Verhalten von der Kindheit bis ins Erwachsenenleben. „Irgendwie ist jeder anders“, unterstrich Monika Banschbach. „Dass man Vielfalt den Kindern auch untereinander deutlich machen kann“, sei ein wichtiges Ziel des Projektes – auch über die konkrete Betreuungssituation hinaus. Wie sehr die gemeinsame Arbeit der Pilot-Projektgruppe in Göppingen geschätzt wird, zeigte der Besuch von Ines Bloth, Fachreferentin beim Landesverband. Sie attestierte den Tageseltern eine überaus gelungene Arbeit und stellte die durchweg guten Ergebnisse der Projektphasen-Auswertung vor. Die Referentin überreichte den Tageseltern ihre Zertifikate und unterstrich die Bedeutung des Angebotes, das im März auch auf andere Gruppen ausweitet werden soll.
DAVID STELLMACHER | 03.02.2017 0 0


Unser Film: Sie suchen eine Tagesmutter


Neu neu neu neu neu Qualifizierung 2017

2017 startet ein neuer Qualifizierungskurs I für Tagespflegepersonen!

Beginn: ab Di. 14.2.2017

Für weitere Auskünfte wenden sie sich bitte an die zuständige Fachberaterin oder an das Sekretariat.


Newsletter Nr 1

Unser erster Newsletter mit den neuesten Informationen von unserem Verein und unserer Arbeit finden Sie hier:

Newsletter


Wie werde ich Tagesmutter? - Ein Filmbeitrag


Beruf Tagesmutter/Tagesväter – Etwas für Sie?


Mit großem Herz und viel Geduld betreuen viele Tagesmütter und –väter im ganzen Landkreis Göppingen Tagespflegekinder. Sie sind fester Bestandteil der Betreuungslandschaft von Kindern von 0 bis 14 Jahren. Im Herbst startet ein neuer Qualifizierungskurs für Tagesmütter und –väter.

Wenn sie Spaß und Freude an der Arbeit mit Kindern haben, gerne ihre Familienkasse aufbessern wollen oder eine Alternative zu ihrem bisherigen Beruf suchen, könnte für Sie eine Tätigkeit als Tagesmutter in Frage kommen. Bei der Kindertagespflege kann die Betreuung im eigenen Haushalt der Tagesmutter/des Tagesvaters stattfinden, im Haushalt der Eltern oder in angemieteten Räumen. Je nach Anzahl der Kinder und der Anzahl der Betreuungsstunden werden die Kindertagespflegepersonen in der Regel über das Kreisjugendamt bezahlt und auch die Hälfte der Sozialversicherungsleistungen übernimmt das Kreisjugendamt. Zusätzlich unterstützen viele Gemeinden im Landkreis die Arbeit der Tagesmütter auch finanziell. So ist es Tagesmüttern und –vätern möglich, einer vollversicherten Beschäftigung nachzugehen, aber auch „nur“ ein einzelnes Kind wenige Stunden am Tag zusätzlich zu den eigenen Kindern zu betreuen. Auch „Tagesomas“ sind bei vielen Familien herzlich willkommen. Für alle, die Interesse an der Kindertagespflege haben bietet der Tagesmütterverein kostenlose Information, umfassende Beratung und eine interessante Ausbildung an. Die Mitarbeiterinnen des Tagesmüttervereins freuen sich über alle interessierten Anrufer unter der Telefonnummer: 07161 96 33 10. Gerne beantworten wir aber auch Anfragen per Email unter info@tmv-gp.de.







Lebendiger Adventskalender

Am Donnerstag den 15.12.2016 hat der Tagesmütterverein in der Karlstrasse 24 seine Türe für den Lebendigen Adventskalender geöffnet. Ab 16 Uhr kamen die Kinder des Weltsternchens mit ihren Eltern zum Adventsliedersingen. Im Weltsternchen werden von zwei Tagesmüttern, davon ist eine ausgebildete Erzieherin, 9 Kinder zwischen 3-5 Jahren aus Flüchtlingsfamilien betreut.
In vorweihnachtlicher Atmosphäre haben die Kinder beim Schneeflöckchen-Spiel und „Kling Glöckchen Kling“ die Herzen ihrer Eltern höher schlagen lassen. Zur Belohnung gab es im Anschluss selbstgekochten Kinderpunsch und weihnachtliches Gebäck. Die Erwachsenen kamen ins Gespräch und die Kinder fühlten sich beim Spielen wohl.
Gegen 17 Uhr konnten die Kinder sich über ein kleines Geschenk für ihre Darbietungen freuen und mit den Eltern den Nachhauseweg antreten.
Vielen Dank an Frau Zaher, die die Kinder so liebevoll begleitet hat und an Frau Knauer, die mit den Kindern geduldig tagtäglich die Glöckchen zum Klingen brachte.
In diesem Sinne wünschen wir allen Großen und Kleinen eine Frohe Weihnachtszeit
Der Tagesmütterverein Göppingen Elke Danzer und Sonja Elineau