Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow Slideshow

Frohe Pfingsten

Liebe Tagesmütter, liebe Tagesväter, liebe Eltern,

Turbulente Zeiten aufgrund von Corona, haben wir alle bereits hinter uns und sicherlich noch eine lange Zeit ungewohnter Einschränkungen vor uns.

An dieser Stelle möchten wir uns bei Ihnen bedanken.

Dafür, daß Sie vielen Eltern mit der Übernahme von Notbetreuungen die Rückkehr in den Beruf ermöglicht haben. Ein wesentlicher Beitrag zur Aufrechterhaltung von Strukturen.
Dafür, daß trotz der kurzfristigen Verordnungen alle von Ihnen schnellstmögich darauf hingearbeitet haben, diese umzusetzen. Wir haben gemeinsam in kürzester Zeit einen reduzierten Regelbetrieb umgesetzt.
An die Eltern dafür, daß Sie so oft Geduld und Verständnis dafür haben, wenn nicht alles möglich ist, was von Ihnen so sehr gebraucht würde.
Für die vielen positiven Rückmeldungen an uns.
Und und und...
Gemeinsam haben wir diese Herausforderungen gut gemeistert. Nach den Pfingstfeiertagen sind wir gerne wieder für Sie da.

Wir wünschen Ihnen ein schönes Pfingstfest im Kreise Ihrer Lieben.

Herzliche Grüße aus dem Tagesmütterverein
Sonja Elineau




AKTUELL -AKTUELL - AKTUELL

Liebe Tagesmütter, liebe Tagesväter, liebe Eltern,

gestern hat sich das Kultusministerium, der Städte- und Gemeindetag und weitere Institutionen auf die nächsten Schritte bei der Öffnung der Kinderbetreuung verständigt. Auch der Landesverband Kindertagespflege war daran beteiligt.

Die Ergebnisse können der Pressemitteilung, veröffentlicht auf der Homepage des Kultusministeriums, entnommen werden: (https://km-bw.de/,Len/Startseite/Service/2020+05+14+Gemeinsame+PM+von+Kultusministerium+umd+kommunalen+Landesverbaenden+zur+schrittweisen+Oeffnung+von+Kitas+und+Kindertagespflege)

Aus den Inhalten dieser Pressemitteilung wird am Wochenende eine Verordnung erlassen, die die rechtliche Grundlage für weitere Schritte darstellt und in welcher die konkrete Umsetzung und weitere Kerninformationen enthalten sind. Aus diesem Grund werden wir am Montag, dem 18.05.2020 die für die Kindertagespflege wichtigen Kriterien der neuen Corona-Verordnung erfassen, die wesentlichen daraus resultierenden Fragen mit der Wirtschaftliche Jugendhilfe abklären und klare Kriterien für die Vergabe von Plätzen festlegen. Wir werden Sie alle am Montag umfassend per Email informieren.

Ein erster möglicher Starttermin einer reduzierten Regelbetreuung
ist somit Dienstag, der 19.05.2020.

Wir sind uns im Klaren darüber, daß eine Rückkehr in einen Regelbetrieb nicht von heute auf morgen umzusetzen ist. Aus diesem Grund bitten wir insbesondere Sie als Eltern um Verständnis, wenn Ihre Tagesmutter/Ihr Tagesvater noch um ein paar Tage Organisationszeit bittet.

Nun wünschen wir Ihnen mit diesen doch recht positiven Nachrichten ein schönes Wochenende.

Herzliche Grüße

Bettina Bechtold-Schroff
Leiterin der Geschäftsstelle


Nachruf

Tief betroffen trauern wir um unsere liebe Chefin und 1. Vorsitzende

Ilse Birzele

Ehrenamtlich führte sie seit 1982 unseren Tagesmütterverein mit größtem Engagement und Herz. Sie war die Pionierin für die Kindertagespflege im Landkreis Göppingen und als Vorsitzende des Landesverbands hat sie von 1986 bis 1993 die Kindertagespflege in Baden-Württemberg entscheidend voran gebracht.
Sie war immer hilfsbereit und fürsorglich und stand den Mitarbeiterinnen mit ihrem kompetenten und fachlich versierten Rat stets zur Seite. Sie hinterlässt eine große Lücke.


Wir verneigen uns vor ihr mit allergrößtem Respekt und mit großer Dankbarkeit und werden sie sehr vermissen.
Unsere Anteilnahme gilt ihrer Familie, die sie über alles liebte.


Fortführung der Qualifizierung online

Liebe Tagesmütter und Tagesväter, liebe Teilnehmer und Teilnehmerinnen unserer Qualifizierungskurse,

wir sind mit Feuereifer dabei, unsere Qualifizierungskurse als Webinare durchzuführen, da zum heutigen Zeitpunkt eine Präsenzveranstaltung zur Ausbildung von Tagespflegepersonen durch Bildungsträger in Baden-Württemberg noch nicht gestattet ist.

Alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen werden von uns in Kürze benachrichtigt und zu den Webinaren eingeladen.


Neueste Infos zur Corona-Pandemie

Liebe Tagesmütter, liebe Tagesväter, liebe Eltern,

seit gestern abend ist klar, daß die Beschränkungen des öffentliichen Lebens auch nach dem 19. April fortbestehen werden.
Das bedeutet auch die Betreuung in der Kindertagespflege ist bis auf weiteres nicht möglich.
Der Corona-Lenkungsausschuß des Landes Baden-Württemberg wird morgen abend eine neue Verordnung veröffentlichen, in der näher geregelt wird, wie die neuen Bestimmungen umgesetzt werden.
Im Zusammenhang mit der möglichen Inanspruchnahme von Notbetreuungsplätzen wird es laut Frau Kultusministerien Eisenmann Erweiterungen geben.
Wir informieren Sie hier zeitnah über neue Entwicklungen und bei den die Betreuungssituation unmittelbar betreffenden Entscheidungen auch wieder per Mail.
Wir hoffen alle auf ein baldiges Ende dieser besonderen Situation und verbleiben
mit herzlichen Grüßen aus dem Tagesmütterverein

Bleiben Sie gesund


Corona: Schließung der Kindertagespflege und danach?

In den Medien wird bereits über wirtschaftliche und finanzielle Folgen der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie gesprochen. Es werden Pläne und Exit-Strategien für die Beendigung der Schließungen gefordert, um die Wirtschaft wieder in Gang zu bringen. Aber nicht nur die Betriebe und Produktion, sondern auch die Familien werden am Ende der Schließungen vor neue Herausforderungen gestellt.
Unter anderem müssen von den Eltern und den Tagespflegepersonen viele Fragen rund um die Betreuung der Kinder beantwortet und gemeistert werden:
Wie lassen sich Kinder, die über mehrere Wochen in engster Vertrautheit in der Kleinfamilie gelebt haben wieder von dieser Situation entwöhnen?
Wie schaffen es Kinder, sich wieder in die Gruppe der Gleichaltrigen, in Gruppenalltag, -strukturen und -regeln einzugewöhnen?
Wie müssen Kinder, die in beengter, vielleicht belastender und angespannter Situation gelebt haben, begleitet werden?
Wie schaffen es Tagesmütter und –väter, sich individuell auf die Bedürfnisse der einzelnen Kinder einzulassen, ohne die gesamte Kindergruppe und ihre sonstigen Aufgaben aus dem Blick zu verlieren?
Wir werden uns sehr darum bemühen, Tagesmütter und Tagesväter auf diese Situationen vorzubereiten und sie unterstützend zu begleiten.


Kreative Ideen

Liebe Tagesmütter,
Liebe Tagesväter,

wir freuen uns, dass so viele von Ihnen die Corona-Pause nutzen, um mithilfe kreativer Ideen mit den Tageskindern in Kontakt zu bleiben. So bricht die Bindung zwischen Betreuer*in und Tageskind nicht ab, die Kinder werden täglich an Sie erinnert und freuen sich sicherlich schon wieder auf die spannende und schöne Zeit bei Ihnen.
Einige dieser Ideen haben wir gesammelt und möchten Sie nun mit Ihnen teilen:

- Wie wäre es zum Beispiel mit der Aufnahme eines Audio-Podcasts in dem Sie Geschichten vorlesen oder bekannte Kinderlieder vorsingen?

- Um nicht nur hörbar sondern auch sichtbar zu sein, bietet es sich an kleine Videos mit Fingerspielen, Bastelideen oder Mitmach-Liedern aufzunehmen. Diese können Sie beispielsweise direkt an die Eltern versenden, auf Ihre Homepage oder auf einen eigenen YouTube-Kanal stellen.

- Haben Sie schon einmal einen virtuellen Morgenkreis veranstaltet? Binden Sie die Kinder doch einfach in die alltäglichen Rituale in der Kindertagespflege ein, halten Sie den Morgenkreis im wohlbekannten Betreuungsraum ab und animieren Sie die Kinder aktiv mitzusingen, mitzutanzen und mitzuspielen.
Ihrer Kreativität sind lediglich die Grenzen des Datenschutzes gesetzt.

Wir schätzen es sehr, dass Sie auch in diesen Zeiten für die Kinder und Familien da sind und freuen uns, von Ihren Ideen zu hören.

Bleiben Sie gesund… und kreativ.

Ihr Tagesmütterverein


Infos zur Corona Pandemie

Aktuelle Erreichbarkeit
Unsere Geschäftsstelle in Göppingen und die Außenstelle in Geislingen ist für Publikumsverkehr weiterhin geschlossen. Bitte haben Sie auch Verständnis dafür, dass wir vorerst keine persönlichen Beratungsgespräche führen können. Sie erreichen uns jedoch telefonisch unter 07161/963310 zu den üblichen Öffnungszeiten oder schreiben Sie uns eine E-Mail. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Zusammenstellung der wichtigsten Stellen mit den aktuellsten Infos zum Coronavirus Sars-CoV-2/Covid 19.
Kultusministerium Baden-Württemberg
https://www.km-bw.de/Coronavirus

Dort sind auch die aktuellen Verordnungen der Landesregierung zu finden.
Gesundheitsamt Landkreis Göppingen
https://www.landkreis-goeppingen.de/start/_Aktuelles/coronavirus.html

Das Gesundheitsamt ist der Örtliche Ansprechpartner für alle Gesundheitsfragen
Sozialministerium
https://sozialministerium.baden-wuerttemberg.de/de/gesundheit-pflege/gesundheitsschutz/infektionsschutz-hygiene/informationen-zu-coronavirus/

Für alle Fragen zum Coronavirus hat das Regierungspräsidium Stuttgart eine Hotline für Ratsuchende Bürgerinnen und Bürger eingerichtet.
Die Mitarbeiter sind täglich (auch am Wochenende) zwischen 9 und 18 Uhr telefonisch unter 0711/904-39555 erreichbar

Robert-Koch-Institut
https://www.rki.de
Hier finden Sie die aktuellen Fallzahlen sowie weitere Infos zum Coronavirus

Sofern Sie oder Familienmitglieder von häuslicher Quarantäne betroffen sind, finden Sie in folgenden Broschüren hilfreiche Tipps:
https://www.bbk.bund.de/DE/TopThema/TT_2020/TT_Covid_19_Quarantaene_Tipps_fuer_Eltern.html;jsessionid=10321230104682443B4DC17A3FFBA272.1_cid320


Corona - Infos vom 20.03.2020

Liebe Tagesmütter, liebe Tagesväter,liebe Kinderfrauen,

seit dem 17.03.2020 gilt die Beschlussfassung des Landeskabinetts, dass alle Schulen, Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen geschlossen bleiben müssen. Nach Aussagen des Kultusministeriums (KM) vom 19.03.2020 gilt dies auch für Kinderfrauen, die im Haushalt der Eltern arbeiten. Ausgenommen von der Untersagung ist die Notbetreuung für Kinder, wenn beide Erziehungsberechtigte oder Alleinerziehende in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig sind. Die Notbetreuung soll laut KM in der jeweiligen „Einrichtung“ stattfinden, in der das Kind üblicherweise betreut wird. Dies bedeutet, dass die Notbetreuung durch die/den bisher betreuende/n Tagesmutter/-vater/Kinderfrau stattfinden kann, wenn diese/r dazu bereit ist.

Nach Rücksprache mit dem Leiter des Kreisjugendamtes (KJA) sollen die Erziehungsberechtigten per Selbstauskunft schriftlich bestätigen, dass sie aufgrund ihres systemrelevanten Berufes arbeiten müssen und keiner der beiden Elternteile aus diesem Grund die Betreuung auffangen kann. Falls Sie Eltern haben, welche in einem systemrelevanten Beruf (Ärzte, Pflegeberufe, Polizei, Lebensmittelversorgung, etc.) tätig sind und keine Betreuungsalternative haben, dann möchten wir Sie bitten, diese Notbetreuung anzubieten, um die Eltern bei ihren für die Gesellschaft dringend notwendigen Tätigkeiten zu unterstützen. Ist es Ihnen aufgrund eigener Betroffenheit nicht möglich, die Notbetreuung durchzuführen, dann möchten wir Sie bitten, die Eltern an uns zu verweisen. Wir werden in diesem Fall versuchen, eine Notbetreuung sicher zu stellen.

Sollten die Eltern Ihrer Tageskinder keine Notbetreuung benötigen, aber Sie würden sich bereit erklären, eine Notbetreuung für andere Kinder zu übernehmen, dann würden wir uns freuen, wenn Sie sich mit uns in Verbindung setzen würden.

Die neue Verordnung des Kultusministeriums finden Sie auch auf der Homepage des Kultusministeriums Baden-Württemberg: https://km-bw.de/,Lde/Startseite/Ablage+Einzelseiten+gemischte+Themen/Coronavirus

Die Fortzahlung der laufenden Geldleistung ist Seitens des KJA bis auf Weiteres zugesagt. Hinsichtlich der zu leistenden Elternbeiträge wird das KJA entsprechend den Trägern der örtlichen Kindertageseinrichtungen verfahren, d.h. wenn die jeweilige Kommune am Wohnsitz der Eltern die Elternbeiträge der Einrichtungen zurück erstattet, wird das KJA auch bei der Kindertagespflege entsprechend handeln.

Wir hoffen, daß sich die Situation zeitnah entspannt. Alle weitergehenden Informationen erhalten Sie immer aktuell auf unserer Homepage.

Bleiben Sie gesund.

Viele freundliche Grüße

Bettina Bechtold-Schroff
Leiterin der Geschäftsstelle


Wir wecken den TigeR in Ihnen!

Sie sind pädagogische Fachkraft oder bereits qualifizierte Tagesmutter und interessieren sich für die Kindertagespflege?
Sie arbeiten gerne selbständig in einem kleinen Team?
Wir suchen für verschiedene bestehende und neu startende Projekte der Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen motivierte Fachkräfte und Tagesmütter/-väter.
Ihr Start kann auf geringfügiger Basis als Vertretungskraft erfolgen, oder Sie steigen Vollzeit in die Betreuung der Kinder ein.
Wir bieten umfassende Information, weitergehende Beratung und die notwendige Qualifizierung bei uns im Hause an.
Interesse? Fragen? Wir sind gerne für Sie da:

Sonja Elineau
Fachberatung Großtagespflege
Tagesmütter e.V. Göppingen
Ziegelstrasse 35
73033 Göppingen
Tel.: 07161-9633-117
Fax: 07161-9633-122
Mail: elineau@tmv-gp.de


Ergebnisse der Studie "Mindestens den Mindestlohn"

Der durchschittliche Verdienst von selbstständigen Tagespflegepersonen in Baden-Württemberg wurde erstmalig wissenschaftlich untersucht. Von Februar bis April 2018 führten Tageseltern in ganz Baden-Württemberg im Rahmen einer Erhebung auf, wie viele Stunden sie für die direkte Betreuung sowie verwandte Tätigkeiten aufbringen und wann.

Auf dieser Basis berechnete die STASA Steinbeis Angewandte Systemanalyse GmbH im Auftrag des Landesverbandes Kindertagespflege den tatsächlichen durchschnittlichen Verdienst von selbstständigen Tagespflegepersonen in Baden-Württemberg, setzte das Ergebnis ins Verhältnis zum Mindestlohn und zeigte anhand der Ergebnisse Optimierungsmöglichkeiten auf.

Nähere Informationen finden Sie unter der Internetseite des Landesverbandes Kindertagespflege.
http://tagesmuetter-bw.de/